Herkunft des Namens „Fischbeker Heidbrook“

Warum heißt das Gebiet eigentlich „Heidbrook“? Brook bedeutet laut Wikipedia Bruchwald. Ein Bruchwald ist demnach „ein permanent nasser, zeitweilig auch überstauter, sumpfiger Wald“. Soweit ich weiß trifft das doch für das Gebiet überhaupt gar nicht zu, oder?

(Diese Frage hatte ich ursprünglich in der Diskussion über die Straßennamen gestellt. Zur besseren Übersichtlichkeit sind die entsprechenden Kommentare nun aber hierher verschoben.)

Kommentare

  • Fischbeker Heidbrook ist der alte Flurname des Gebiets. Finde ich schön, dass das wieder so genommen wurde.

    Siehe http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article125310211/IBA-Vermarkter-will-bauwillige-Familien-nach-Harburg-holen.html

    "Ziel sei es gewesen, so Pein, über die Namen der beiden Neubaugebiete ihre naturnahe Lage widerzuspiegeln. Denn die naturnahe Lage mit der Infrastruktur, die eine Stadt zu bieten habe, sei genau das Pfund, mit dem hier gewuchert werden könne. "Für das Gebiet Röttiger Kaserne haben wir uns dazu entschieden, den Namen 'Fischbeker Heidbrook' zu nehmen. Es ist der alte Flurname dieses Geländes, bevor die Kaserne gebaut worden ist", so Pein. "
  • Fischbeker Heidbrook ist der alte Flurname des Gebiets.
    Ja, richtig. Das hatte ich auch schonmal gelesen. Aber warum hieß das Gebiet denn früher Heidbrook? Auf mich macht das gesamte Gelände und der Bereich drum herum, mit Heide usw., eher einen Eindruck von einem trockenen, durchlässigen Boden. Da müssten dann früher ja schon massive Maßnahmen getroffen worden sein, um das Gebiet zu entwässern.
  • Bei dem Thema fällt mir gerade ein: Warum heißt das Gebiet eigentlich „Heidbrook“? Brook bedeutet laut Wikipedia Bruchwald. Ein Bruchwald ist demnach „ein permanent nasser, zeitweilig auch überstauter, sumpfiger Wald“. Soweit ich weiß trifft das doch für das Gebiet überhaupt gar nicht zu, oder?
    Hallo @Kristof, wir wohnen hier ganz in der Nähe. Es gibt zwar einen ganz kleinen Sumpf, aber das Wasser sickert hier sehr schnell ab. Wir hatten noch nicht einmal einen nassen Keller (in den letzten 10 Jahren). Letztes Jahr hat es hier mal einen richtigen Sturzregen gegeben. Das Wasser ist den Waldweg runtergeströmt und ging mir fast bis zu den Knien. Auch haben wir hier kein Problem mit Wespen und Mücken. Übrigens mein Sohn (9) hat heute morgen "Zum Mückenstich" vorgeschlagen.


  • Es gibt zwar einen ganz kleinen Sumpf, aber das Wasser sickert hier sehr schnell ab.
    Ach ja, da gibt es ja tatsächlich direkt am Gelände dieses kleine Moor, welches sich in der Nähe der alten Panzerstraße am südlichen Tor befindet. In der Begründung zum Bebauungsplan ist dieses sogar explizit als „Birken-Bruch- bzw. Moorwald“ aufgelistet und es wird mehrmals die Schützwürdigkeit hervorgehoben. Wegen diesem Moor soll sogar der existierende Weg in dem betroffenen Abschnitt verlegt werden:
    Zum Schutz der gegenüber Eutrophierung (Nährstoffeintrag) und Tritt empfindlichen Borstgrasrasen, Übergangs- und Schwingrasenmoore sowie der Birken-Moorwälder beinhaltet das Wegekonzept die Verlagerung des westlichen Teiles des Weges an der Südgrenze des Vorhabenbereiches. Dieser an der Nordgrenze des FFH-Gebietes verlaufende Pfad wird seit einiger Zeit als Ost-West-Verbindung von den Bewohnern aus den angrenzen den Wohngebieten genutzt und hat eine Störung für die empfindlichen Lebensraumtypen zur Folge. Eine verstärkte Inanspruchnahme des Weges aufgrund der geplanten Wohnbebauung muss vor diesem Hintergrund ausgeschlossen werden.
    (Quelle: Begründung zum Bebauungsplan, Seite 41)

    Vielleicht war dieses Moor vor der militärischen Nutzung tatsächlich viel größer und daher namensgebend für das gesamte Areal.
  • @Kristof, ich finde das Minimoor auch richtig idyllisch. Es gibt ja auch noch ein paar kleine feuchte Wiesen am Rand der Panzerstraße. Leider hat irgendein Baggerfahrer vor vielleicht 4 oder 5 Monaten den kleinen Weg etwas verschandelt und Kies aufgeschüttet. Aber so langsam holt sich die Natur das Stück Land wieder zurück.
  • Die hier entstandene Diskussion über die Bodenqualität befindet sich nun in einer separaten Diskussion.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.