Bauanfang Abschnitt 1

1235»

Kommentare

  • Hi Britta,

    genau richtig. Der Bauzaun muss stehen, so lange das Gerüst steht. Wie du ihn stellst, bleibt dir überlassen. Ich würde aber die Grundstücksgrenze nehmen, um noch genügend Arbeitsraum auf dem Grundstück zu haben (je nach Grundstücksgröße).

    Die Kosten erhöhen sich nicht wesentlich, wenn man den Zaun etwas länger bucht, deshalb werden wir ihn jetzt wohl stehenlassen, bis der Großteil der Bauzeit durch ist.


  • Guten Abend, 

    wir sind jetzt auch auf der Suche nach einem Unternehmen, das den Hausanschluss für Trinkwasser herstellen kann. Die genannten Beträge von >6000€ sind doch eher abschreckend! Was habt Ihr denn am Ende bezahlt und gibt es Tipps für ein bezahlbares und zuverlässiges Unternehmen? 

    Vielen Dank, 

    Gunnar 
  • Schau mal hier:
    https://www.fischbeker-heidbrook.de/forum/discussion/169/firma-fuer-wasseranschluesse/p2#latest

    Hauptherausforderung ist eine Firma zu finden die noch Kapazitäten hat.

    Am Ende hatten wir die Firma Beecken. Bedenke beim Preis auch immer die Länge der Rohre die du brauchst. 6000 EUR ist gar nicht soviel, wenn, wie bei uns, dein Haus hinten auf dem Grundstück steht und der HWR auch noch hinten ist. Da kommst du relativ zügig auf so einen Betrag.
    Am Ende haben wir 6760 EUR o. MwST (mit 8051EUR) für 47,2m Rohr bezahlt.

  • Ich kann Firma Rangnick GmbH ( ich glaube Nähe HH Billstedt) empfehlen. Nicht ganz billig, aber sehr kompetent und zeitlich machbar. 
    Jedenfalls bei uns vor einem halben Jahr. Kosten ca 6900,00 bei uns.
    Am besten mit Frau Oehlke(n) sprechen
  • Hallo, kommen zu dem Hausanschluss für Trinkwasser dann noch extra Kosten für das Abwasser hinzu oder gehört das beides zusammen?

    Vielen Dank und Gruß

    Andreas
  • Abwasser ist separat, Kosten sind in ähnlicher Größenordnung.
  • Ja, Kosten Abwasser bei uns ca 3.000,00
    viel Erfolg!
  • Wenn man keine zwei linken Hände hat kann man die Kosten reduzieren. Man mietet sich einen kleinen Bagger mit Fahrer und lässt  sich einen Graben ziehen und zwar vom Punkt der Übergabe (Grundstück Grenze) bis zum HEW. 

    Dann legt man sich selber Leerrohre für die jeweiligen Versorger und verfüllt den Graben wieder, natürlich mit Rütteln usw.

    Beim verlegen der Leerrohre darauf achten das es auch die Richtigen Rohre sind zB Hamburg-Strom hat eigene Leerrohre die man sich liefern lassen kann!
    Auch wichtig die Höhen der Leerrohre beachten, Wasser, Strom und Telekommunikation haben eigene Höhen! 

  • @WIWA: HEW? 
    Und ja das geht. Interessnt wird es, wenn das Gerüst noch steht oder wenn andere Gewerke Zugang zum Haus "beanspruchen.". Auf dem Papier klingt das sehr kostensparend, aber in der Realität ist das ein sehr hoher Aufwand mit einigen Komponenten die eingeplant werden müssen. Wer sich das zutraut, kann sicher den einen oder anderen 1000 sparen- wenn dann am Ende alles den Vorschriften entspricht, sonst wird es an dieser Stelle dann noch mal richtig teuer... 
  • HEW -> Hauswirtschaftsraum^^

    Klar muss man das ein bisschen Koordinieren, aber auch wenn du das machen lässt hast Du das selbe Problem mit dem Gerüst und den Gewerken. Man muss sich natürlich auch 3/4 Tage Zeit nehmen, Bagger, Rohre und co organisieren, rechtliche Sachen abklären bezüglich Höhen der Leerrohre usw. ist aber alles relativ gut machbar, man muss sich das halt nur zutrauen aber wenn man Zweifel dann lieber machen lassen ;-)
  • henning schrieb:
    Wo hast du die Zäune bestellt und was kostet sowas?

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.