Bauanfang Abschnitt 1

Huhu ihr lieben :)

Waren heute mal den Fischbeker Heidbrook besichtigen und ich hatte ehrlich gesagt mehr erwartet.
Also im Abschnitt eins kann man meiner Meinung nach noch gar nicht bauen.

Die Auffahrten sind gemacht aber ansonsten ? Dort sieht es aus als würde es noch sehr lange dauern, bis dort angefangen werden kann zu bauen. Und Bauabschnitt 2? da ist noch nichts gemacht.
Also ich denke nicht das dort im Dezember begonnen werden kann.

Was sagen dann die Bauherren aus dem Abschnitt 1? Ab wann kann es nun endlich los gehen?
Habt ihr schon nähere Informationen?

Liebe Grüsse :)
«1345

Kommentare

  • Hallo,
    wir reichen jetzt unsere Unterlagen beim Bauamt ein. Die IBA meinte, dass die Bearbeitung etwas länger dauern kann als bisher ( neue Mitarbeiterin dort in Teilzeit tätig).
    Ich rechne nicht mehr mit 2016. Wenn 02.2017 oder 03.2017 wäre ich zufrieden. Hoffen wir außerdem, das kein harter Winter kommt.
    VG
  • Krümel, nicht Unken.....

    Vor Weihnachten soll mind. Die Bodenplatte liegen.
    Dann haben wir von derzeit 6 Wochen Verzug zum Plan, bereits 3 Wochen wieder aufgeholt. 
    Die IBA unterstützt da derzeit sehr verständnisvoll.


  • Wir sind im zweiten Bauabschnitt und wollen im März anfangen.
    Sehe das auch nicht gefährdet, unser Wohnhof ist ja auch bereits geteert.
    Es fehlt lediglich der Entwässerungsgraben an der Grundstücksgrenze, aber den braucht man ja auch nicht zum Baubeginn schon.
  • Wir sind auch im 2. Abschnitt und habe zwar noch viel extra Boden auf dem Grundstück und aus irgendeinem Grund ist der leitungsanschluss wieder offen bei der Planstrasse aber ich sehe uns nicht so sehr im Verzug. Und da ein Baustart im Januar eh fast unmöglich sein dürfte wird das alles schon werden. 
  • Twinnmammy2 schrieb:
    Krümel, nicht Unken.....

    Vor Weihnachten soll mind. Die Bodenplatte liegen.
    Dann haben wir von derzeit 6 Wochen Verzug zum Plan, bereits 3 Wochen wieder aufgeholt. 
    Die IBA unterstützt da derzeit sehr verständnisvoll.


    Da lassen wir uns mal überraschen ob das wirklich so klappt, aber wäre ja schön :)
  • Ich hab da mal ne Frage: Wie kann es sein, dass bereits zwei Häuser von Viehbrook abgesteckt wurden?

    Sind die Grundstücke bereits bezahlt? Hat das Katasteramt bereits gepflockt? Wurden die Grundstücke schon übergebeben? Ist der Bauantrag bereits genehmigt?

    Geht da Viehbrook ins Risiko?

    Ich würde mein Bauunternehmen auch gerne losschicken, bin daher für jeden Tipp dankbar.

    Gruß

    Torsten
  • Eins davon ist unser. Ja Grundstück ist bezahlt, eingemessen wird sowieso nochmal von Viebrock. Genehmigung liegt allerdings noch nicht vor. Wir warten täglich drauf. Der Plan war diese Woche anzufangen.
    Mulden sollten laut IBA aber auch bis Ende November fertig sein und noch haben sie da nichts gemacht.
  • bearbeitet November 2016
    Die Mulden haben Verzug, da sie andere Grundstücke diese Woche zuerst füllen wollen, damit sie verkauft werden können.
    Die Mulden gehen schnell, zweimal mit der Raupe rauf und runter....

    Ich hab mich da mit dem Polier unterhalten.

    Schön, dass ihr anfangt, Marco, wann wollt ihr eingezogen sein?
  • Viebrock braucht ja nur 3 Monate plus evtl 3 Wochen weihnachtsurlaub. Ab Mai haben wir Kita Plätze, bis dahin müssen wir da wohnen ;-)
  • bearbeitet November 2016
    Sag mal Marco, was ist denn da alles mit drin in den 3 Monaten?  Ist das mit Innenausbau, spachteln und malern?

    Wir wollen übrigens auch im Mai drinn sein.

    Gruß

    Torsten
  • Alles. Einzugsfertig inkl Maler, Boden, etc. Aber ohne Keller. 
  • Hallo Marco,

    wenn Deine Baugenehmigung da, ist wäre es mal spannend zu wissen wie lange es gedauert hat ( Einreichung Unterlagen beim Bauamt -> Eintreffen der Baugenehmigung ). 

    Vielen Dank
    Dirk
  • Es gibt schon jemanden mit 2 Wochen und uns hat man angekündigt, es würde 3 Monate dauern.
    WIR waren letzte Woche die Nr. 5 auf der Liste und werden auf 28. Dezember vertröstet.

    IBA und Bezirksamt wurden von mir hoffentlich motiviert an einer schnellen Lösung für alle zu arbeiten.

    Antwort habe ich auf meine Initiative noch nicht erhalten.....
  • Man sollte bei den Bauantrag bzw. bei der Genehmigung von der normalen "2.Monat's-Frist" ausgehen. 

    Ich habe heute morgen mit unserer Sacharbeiterin gesprochen Sie sagte mir das es momentan extrem viele Anträge gibt die eingehen und man da nicht wirklich gegen ankommt.
    Bei uns fehlt auch nur noch ein Dokument was geprüft werden muss, das wird wohl aber noch dauern, wir sollen also mit der Frist rechnen.

    Ihr solltet also zum jetzigen Zeitpunkt immer von der 2 Monatsfrist ausgehen, Gallers dann doch früher was wird um so besser!!!

    lg
  • Danke für all eure infos. Das hilft mir gerade sehr bei der zeitlichen Sondierung. Mal schauen wie das bei uns so wird aber ich hoffe ja sehr darauf dass wir dann auch im Sommer einziehen können. 
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.